Leads mit XING im B2B Bereich generieren

Leads mit XING im B2B Bereich generieren

Immer wieder höre ich von Unternehmen, dass Social Media für sie nicht relevant sei. Dabei vergessen sie: Man kann Leads mit Xing perfekt im B2B Bereich generieren.

Xing – das oft vergessene soziale Netzwerk

Das 2003 gegründete Unternehmen (damals noch unter dem Namen OpenBC) sollte von Anfang an eine Plattform zur Vernetzung von professionellen Businesskontakten werden. Heute ist sie im deutschsprachigen Raum Kopf-an-Kopf mit dem amerikanischen Pendant LinkedIn und bietet 12 Millionen Nutzern aus der DACH-Region eine Plattform.

Mit seinem privaten oder einem Unternehmensprofil lassen sich Kontakte knüpfen, Informationen verteilen und aktiv Recruiting betreiben.
Es gibt verschiedene Möglichkeiten mit anderen Nutzern in Kontakt zu kommen und Aufmerksamkeit zu generieren – ideal, um eine passende Marketingstrategie zu entwickeln.

Vorteile von Xing für den B2B Bereich

Anders als in anderen sozialen Netzwerken, entfällt auf Xing Werbung für Konsumenten. Das Umfeld ist strikt professionell und geschäftlich. Ablenkende Werbung aus unpassenden Gebieten entfällt. Wer also keine Endkonsumenten, sondern andere Unternehmen ansprechen möchte, findet hier das richtige Milieu dafür.

Mitglieder bei Xing haben ein sehr hohes Bildungsniveau, ein hohes Einkommen und sind zum Großteil in Führungspositionen (Quelle: https://werben.xing.com/daten-und-fakten/). Besonders die Branchen Dienstleistungen, Industrie, IT, Medien, Finanzen und Pharma sind dort vertreten. Möchte man also Kontakte aus einem dieser Bereiche ansprechen, hat man hier direkt die perfekt gefilterte Zielgruppe. So lassen sich Leads mit Xing deutlich gezielter als auf anderen Plattformen generieren.

Xing Marketing – das sind die Möglichkeiten

Wie bereits erwähnt, lassen sich auf unterschiedlichen Wegen potentielle Kunden und Geschäftspartner ansprechen. Daraus ergeben sich mehrere Möglichkeiten, wie man Xing für sich nutzen kann.

SEO

Wer SEO hört, denkt vermutlich zunächst nicht an Xing. Aber auch auf der Plattform ist die Suchfunktion wichtig. Wessen Profil als erstes in der Suche erscheint, der bekommt größere Aufmerksamkeit. Es gibt dafür verschiedene Faktoren, die zu berücksichtigen sind:

  • Passende Keywords im Profil (insbesondere bei „Ich suche“ und „ich biete“)
  • Die Aktualität des Profils
  • Die Aktivität auf XING (in Gruppen, beim Verfassen von eigenen Beträgen etc.)
  • Die Vernetzung mit passender Zielgruppe

Reaktivierung / Kontaktaufnahme

Hat man bereits auf anderem Wege einen potentiellen Kontakt kennen gelernt (bspw. auf einem Event), so kann man direkt im Anschluss die Vernetzung auf Xing in die Wege leiten. So bleibt der Kontakt warm und man kann über andere Aktivitäten auf der Plattform immer wieder ins Bewusstsein des Kontakts geraten.

Content Marketing

Auch über guten Content lassen sich Leads mit Xing generieren. Durch die Möglichkeit Neuigkeiten und Links im eigenen Stream zu teilen, können Interessenten zum Beispiel auf die Homepage weiter geleitet werden.

Ebenso ist es möglich Blogbeiträge in thematisch passenden Gruppen zu teilen. Dort lassen sich Interessenten über Likes ausmachen und ggf. Im Anschluss kontaktieren.

xing leads

Direktmarketing

Ebenfalls eine gute Möglichkeit zum Generieren neuer Leads ist das Direktmarketing. Man kann gezielt Personen auf Xing anschreiben und den Kontakt herstellen. Wichtig dabei ist: reine Verkaufsnachrichten mag niemand. Zunächst sollte ein Kontakt hergestellt werden, indem man über Interessen eine Verbindung aufbaut. Erst nach mehreren Nachrichten sollte das anzubietende Produkt überhaupt erwähnt werden.

Account Based Marketing

Eine neue, alte Content Marketing Strategie 2018 ist das Account Based Marketing. Hier werden gezielt Influencer aus dem eigenen Bereich angeschrieben und auf sie maßgeschneiderte Kampagnen ausgespielt. Es kommt dabei nicht auf die Masse, sondern auf die Qualität der Kontakte an. Eine sehr zeitaufwändige Strategie, die durch den persönlichen und individuellen Kontakt aber eine hohe Erfolgsquote aufweist.

Die hilfreichsten Tipps für Aufmerksamkeit

Damit die Marketingstrategie auf Xing aufgeht, muss man zunächst seine Basis kennen. Gerade wenn es darum geht, mit Inhalten Besucher auf die Website zu leiten, sind gute Inhalte ein Muss. Diese teilt man regelmäßig in Gruppen und im eigenen Feed.

Hinzu kommt, dass Xing als soziales Netzwerk auf ein Geben und Nehmen aus ist. Nur, wer sich aktiv in Gruppen beteiligt und in Diskussionen einsteigt, wird auch Aufmerksamkeit bekommen. Man kann sich als Experte in Gruppen der eigenen Branche etablieren oder aber in Gruppen rund um die Zielgruppe mit Ratschlägen helfen.
Welche Strategie für Ihr Unternehmen die beste ist, kristallisiert sich nach einer klaren Zielsetzung heraus.

In dem Sinne: Vernetzen Sie sich gerne mit mir bei XING.

 

Bildcredits:

Photo by rawpixel.com on Unsplash
Photo by Daria Shevtsova on Unsplash

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Außerdem verwenden wir das Facebook Pixel und Google Analytics. Alles zum Datenschutz und wie du die Einstellungen für dich anpasst, erfährst du hier: https://www.socialmedia-mastered.de/impressum/

Schließen