Google Bewertungen im Gastgewerbe und Google MyBusiness

Google Bewertungen im Gastgewerbe und Google MyBusiness

Wer suchet, der findet: Google Bewertungen im Gastgewerbe nehmen eine immer größere Rolle ein. Denn der Suchmaschinengigant arbeitet permanent daran, seine Buchungsmaschinerie relevanter zu machen. Für das Gastgewerbe bedeutet dies: Chancen nutzen. Mit einem durchdachten Auftritt auf Google lassen sich neue Kunden generieren, bessere Positionierungen in der Suche erreichen und das Vertrauen der Gäste gewinnen.

Wie wichtig sind Bewertungen auf Google

Momentan noch sind Portale wie Tripadvisor, Holidaycheck und Zoover für die meisten Hoteliers und Gastrobesitzer die bekanntesten Portale. Doch Google gewinnt auch in diesem Sektor täglich an Relevanz. Durch das aktive Abfragen von Bewertungen vor Ort, ermuntert es seine User, direkt Rezensionen zu schrieben oder zumindest Bewertungen anhand von Sternen (1-5) zu vergeben.

Oft passiert es, dass User während ihres Restaurantaufenthaltes oder im Hotel eine Pushbenachrichtigung auf ihr Handy bekommen und um eine Bewertung gebeten werden. Zusätzlich fragt Google anhand der Auswertung der vorhanden Rezensionen Merkmale der örtlichen Gegebenheiten ab (ist es behindertengerecht, gibt es einen Pool,…). Durch den Einsatz intelligenter Algorithmen und riesiger Mengen Daten ist Google den reinen Bewertungsportalen in der Theorie bereits jetzt klar überlegen. Kein Wunder also, dass Bewertungen bei Google einen hohen Einfluss auf viele Positionen haben.

Local SEO mit Bewertungen

Besonders wichtig werden Bewertungen für die lokale Auffindbarkeit in der Suche bei Google (local SEO). Sie bilden einen der am klarsten nachvollziehbaren Rankingfaktoren und sollten daher immer für das eigene Gewerbe im Auge behalten werden. Je ausführlicher und positiver die abgegebenen Rezensionen, desto besser ist das Hotel/Restaurant/Café/etc. in der Suche zu finden.

Gerade erst hat Google dabei die Ansicht überarbeitet, sodass bei einer Suche direkt Bildmaterial zum Hotel und Preis ersichtlich sind. Besonders spannend: Jeder Nutzer bekommt zunächst individuelle Top-Empfehlungen angezeigt, kann aber auch aktiv wählen, die best bewerteten Hotels, günstige Hotels, Luxushotels oder noch heute verfügbare Hotels als erstes angezeigt zu bekommen.

Man kann sich denken, wie essenziell hier die Präsenz ist, möchte man neue Kunden erreichen. Sei es für eine Übernachtung zur kommenden Geschäftsreise oder das spontane Abendessen mit Freunden.

local-seo-bewertungen

 

Google MyBusiness im Gastgewerbe nutzen

Damit der Nutzer möglichst auf einen Blick alle Details über ein Gastgewerbe bei Google abfragen kann, müssen Google diese Daten aktuell vorliegen. Am einfachsten ist es daher, für das eigene Geschäft einen Google MyBusiness Account einzurichten und auf dem neusten Stand zu halten. Dort können Öffnungszeiten, Telefonnummer, Homepage usw. hinterlegt werden. Außerdem gibt es Zugriff auf Statistiken die zeigen, wie oft das eigene Geschäft in der Suche von Nutzern erschienen ist und wie viele darauf hin zum Telefonhörer griffen oder die Website besuchten.

Noch nicht allzu lange gibt es auch die Möglichkeit, dort interne News zu veröffentlichen. Von kurzen Informationen zu besonderen Angeboten (z.B. einem Festtagsmenü) bis hin zu längeren Blogbeiträgen.

Hält man all diese Daten aktuell und kümmert sich um eine aktiven, für den potenziellen Kunden relevanten, Auftritt verbessert dies enorm die Auffindbarkeit innerhalb der Suchmaschine.

Wird Google Tripadvisor und Co. ersetzen?

Zumindest von heute auf morgen: auf keinen Fall. Man sollte auf allen Plattformen aktiv unterwegs sein und die Rezensionen der Nutzer im Blick behalten. Aktives Community Management und den Kunden genau zu kennen, sind daher die größten Trümpfe. Zwar werden Bewertungen auf Google immer wichtiger, aber nicht für jeden Nutzer ist tatsächlich jede Plattform interessant.

Wer viele Kunden aus dem Ausland hat, wird vermutlich weniger bei Holidaycheck auf Bewertungen setzen können, da die Seite rein deutschsprachig unterwegs ist. Niederländer bevorzugen das Portal Zoover.

Kurzfristig bedeutet dies, dass man Google enger in seine strategische Ausrichtung einbinden sollte, aber keinen alleinigen Fokus legen darf. Viel mehr ist gefragt seine Zielgruppe zu kennen und sich möglichst so aufzustellen, dass man die potenziellen Kunden auf den unterschiedlichen Portalen erreicht.

Darf man um Bewertungen bitten?

Um mehr Bewertungen zu erhalten, bietet es sich natürlich an Gäste darum zu bitten. Rechtlich gibt es hier aber einige Dinge, die zu beachten sind. Denn ohne Einwilligung darf einem Kunden keine Werbung zugesendet werden – das heißt, dass auch für die Post Stay E-Mail mit Bitte um Bewertung eine Erlaubnis des Kunden vorliegen muss (Az. VI ZR 225/17).

Auf der sicheren Seite ist man daher, wenn man direkt bei der Abfrage der E-Mail des Kunden bestätigen lässt, dass man ihm im Anschluss eine Mail zum genannten Zweck zusenden darf. Ansonsten darf man natürlich auch vor Ort kreativ werden: Fordern Sie, ähnlich wie Google es auch schon tut, Ihre Kunden mit Aufstellern oder kleinen Benefits dazu auf, Ihr Gastgewerbe online auf den entsprechenden Portalen zu bewerten.

Google Bewertungen im Gastgewerbe haben so viele positive Effekte, dass es diese auf jeden Fall zu nutzen gilt.

Umgang mit schlechten Google Bewertungen im Gastgewerbe

Sofern möglich, sollte auf schlechte Bewertungen immer höflich und angemessen reagiert werden. Das gilt natürlich für alle Portale übergreifend. Spannend sind besonders für Google noch einige jüngere Gerichtsentscheide, laut denen negative 1-Stern-Bewertungen ohne Text gelöscht werden dürfen. Dafür muss man sich über seinen Google MyBusiness Account mit Google in Verbindung setzen und eine Löschung beantragen. Ein Vorteil, der vielleicht nicht lange bleibt: Noch ist in der Diskussion, ob es sich hier mit der Bewertung um Verletzung der Persönlichkeitsrechte handelt oder ob das Löschen gegen die freie Meinungsäußerung verstößt.

No Comments

Post A Comment

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Außerdem verwenden wir das Facebook Pixel und Google Analytics. Alles zum Datenschutz und wie du die Einstellungen für dich anpasst, erfährst du hier: https://www.socialmedia-mastered.de/impressum/

Schließen